Nichts über uns ohne uns.

Nichts über uns ohne uns.

  • Kontakt

Das Webinar zur Umsetzung der überarbeiteten Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste (AVMD)

A screenshot of the EDF's webinar

Zum 6.th Februar verfolgte die EUD das Webinar zur Umsetzung der überarbeiteten Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste (AVMD). Das Webinar wurde vom Europäischen Behindertenforum (EDF) unter Beteiligung der Europäischen Kommission (GD CONNECT) organisiert.

Die überarbeitete AVMD-Richtlinie wurde angenommen und ist seit dem 19.th vom Dezember 2018. Die EU-Mitgliedstaaten haben bis zum 19.th bis September 2020, um die überarbeitete AVMD-Richtlinie in ihr jeweiliges nationales Recht umzusetzen.

In ihrem Vortrag erläuterte die Vertreterin der Europäischen Kommission die Rolle der Überwachungs- und Durchsetzungsmechanismen, einschließlich der Rolle der Gruppe der europäischen Regulierungsbehörden für audiovisuelle Mediendienste (ERGA). Die wichtigsten Herausforderungen während des Umsetzungszeitraums, wie die Gewährleistung eines einheitlichen Ansatzes in der gesamten EU und die Vermeidung einer Fragmentierung des Binnenmarktes, wurden ebenfalls vorgestellt.

Während des Vortrags des Vertreters des Europäischen Behindertenforums erfuhr die EUD, wie sie ihre Mitglieder besser bei ihren Bemühungen um eine ehrgeizige Umsetzung der revidierten AVMD-Richtlinie auf nationaler Ebene unterstützen kann, insbesondere im Hinblick auf den erneuerten Artikel 7, den wichtigsten Artikel, der die Zugänglichkeit audiovisueller Mediendienste für Menschen mit Behinderungen gewährleisten soll.

Es wurde dargelegt, dass die nationalen Regulierungsbehörden spezifische Ziele festlegen sollten, die angeben, welcher Prozentsatz der audiovisuellen Inhalte zugänglich gemacht werden sollte, d. h. der Prozentsatz der Inhalte mit Zugangsdiensten.

Sie sollten auch quantitative Ziele in Verbindung mit klaren Zeitvorgaben festlegen. Zum Beispiel, welcher Prozentsatz der Inhalte in einem Jahr, in zwei Jahren und so weiter nach Inkrafttreten des nationalen Gesetzes mit Untertiteln für Gehörlose und Schwerhörige versehen werden soll. Die EUD wird diese Informationen nutzen, um ihre Mitglieder weiterhin darüber zu informieren, wie sie die Lobbyarbeit auf nationaler Ebene koordinieren können.

Die EUD dankt der EDF für die Organisation des Webinars.

Sie können die Aufzeichnung des Webinars hier abrufen: www.youtube.com/watch?v=7-4XsYomCQs&feature=youtu.be

EEF-Richtlinie über audiovisuelle Mediendienste - Toolkit für die Umsetzung im Internationalen Zeichen: www.www.eud.eu/news/training/audiovisual-media-services-directive-toolkit-transposition/

All the publications from 2022 - 2026 are co-funded by and produced under the European Commission’s Citizens, Equality, Rights and Values (CERV) Programme.

Views and opinions expressed are however those of the author(s) only and do not necessarily reflect those of the European Union or the European Commission’s CERV Programme. Neither the European Union nor the granting authority can be held responsible for them.

Diesen Artikel teilen...

Facebook
Twitter
LinkedIn
E-Mail

Verwandte Artikel

de_DEDeutsch
Zum Inhalt springen